Warum Handwerker nicht auf eine Webseite verzichten sollten

Viele Handwerksbetriebe haben noch immer keine eigene Webseite. Welche Vorteile ihnen deshalb durch die Lappen gehen, schauen wir uns einmal genauer an.
Moin aus dem Bremer Norden. Hier schreibt Eike. Die Faszination für das digitale Zeitalter ist das, was mich jeden Tag aufs Neue inspiriert, motiviert und antreibt.
25. Januar 2020

Warum fehlt bei vielen Handwerksbetrieben die Webseite?

Viele regionale Handwerksbetriebe setzen immer noch auf Mundpropaganda und verzichten deshalb oft auch auf eine eigene Webseite. Dies ist definitiv eine der wirkungsvollsten Werbemethoden, trotzdem gehen dadurch wertvolle Vorteile verloren.

Es lässt sich beobachten: Je kleiner ein Unternehmen ist, desto kleiner auch der Anteil an Selbstständigen, die eine Webseite besitzen. In Zahlen:

  • 63 % der Unternehmen mit 1 bis 9 Beschäftigten,
  • 87 % der Unternehmen mit 10 bis 49 Beschäftigten,
  • 93 % der Unternehmen mit 50 bis 249 Beschäftigten
  • und stolze 97 % der Unternehmen mit 250 und mehr Beschäftigten haben eine eigene Webseite (Quelle: Statista 2020).

Wer auf einen Onlineauftritt verzichtet, wird außerdem als nicht zeitgemäß erachtet und da ist definitiv etwas dran. Fast jeder geht mittlerweile davon aus, dass eine Firma mit einer eigenen Webseite ausgestattet ist.

Viele Handwerksbetriebe, die die Notwendigkeit einer Webseite erkannt haben, verfügen jedoch über einen wenig einladenden Auftritt. Pauschal betrachtet sind Handwerker und Webseiten oft keine Freunde. Der Gedanke von „Hauptsache irgendeine Internetseite“ funktioniert hier nicht.

Welche Vorteile bietet eine Webseite für Handwerksbetriebe?

1. Neukundengewinnung

Ein klarer Vorteil einer Webseite ist die Gewinnung von Neukunden. Die meisten Interessenten, die nach einem Dienstleister suchen, wenden sich an Google. Innerhalb kürzester Zeit können hier verschiedene Betriebe in der Region durchforstet werden. Eine ansprechende und benutzerfreundliche Webseite ist daher eine gute Möglichkeit, potenzielle Kunden zu zahlender Kundschaft zu machen.

2. Das eigene Unternehmen und die Leistungen vorstellen

Die eigene Webseite ist die perfekte Plattform, um dein Unternehmen und deine Leistungen vorzustellen. Das schafft eine Art Nähe zum Kunden. Du bist nicht irgendein anonymer Handwerksbetrieb, sondern zeigst ein Gesicht und erzählst eine Geschichte. Außerdem kannst du hier dein Team mit ansprechenden Fotos bei der Arbeit vorstellen.

Merke:

Gesichter auf der Webseite wirken freundlich und authentisch. Jeder kennt diese typischen Stockbilder, wie z. B. die Dame mit Headset für den Kundenservice.⁠ Schluss damit! Zeigt euch. Engagiert einen Fotografen und packt die Bilder auf die Webseite. ⁠Wenn der Kunde den Handwerker nun im echten Leben trifft, fühlt es sich so an, als ob er die Person bereits kenne. Dies weckt ein Gefühl von Vertrautheit.⁠

3. Bindung erschaffen

Es gibt viele Möglichkeiten eine Bindung zum Kunden herzustellen. Ein guter erster Schritt ist wie oben genannt, das Unternehmen vorzustellen. Außerdem kannst du weitere persönliche Aspekte auf deiner Website platzieren. Beispielsweise was dich bei deiner Arbeit motiviert oder was dir wichtig ist. So wirkt die Seite persönlich und erzeugt Vertrauen.

4. Referenzen zeigen

Die Referenzen sind ebenfalls sehr wichtig für die Kaufentscheidung des potenziellen Kunden. Auf der Webseite kannst du deine Arbeiten und Kundenmeinungen ansprechend präsentieren und erzeugst auch hiermit Vertrauen.

Dabei leistest du in dem Moment keine aktive Überzeugungsarbeit. Das macht deine Onlinepräsenz automatisch für dich. Somit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass ein potenzieller Kunde dich kontaktiert.

5. Mitarbeiter finden

Du bist auf der Suche nach Mitarbeitern? Oft werden Arbeitssuchende direkt auf der Webseite eines Unternehmens fündig. Das Beste an Stellenausschreibungen auf der eigenen Webseite: Du hast keine weiteren anfallenden Kosten, wie beispielsweise bei einer Zeitungsanzeige.

6. Häufige Fragen

Auf der Webseite können häufige Fragen der Kunden beantwortet werden. Der Kunde bekommt das Gefühl eines kompetenten Betriebes. Das Unternehmen spart zeit. Win-Win-Situation für beide Parteien.

7. Erreichbarkeit und Öffnungszeiten

Öffnungszeiten, telefonische Erreichbarkeit oder auch ein Urlaubshinweis sollten auf der Webseite nicht fehlen.

Merke:

Ist die Webseite einmal angelegt, nimmt sie dir eine Menge Arbeit ab. Sie leistet Überzeugungsarbeit, ohne dass du in dem Moment aktiv daran arbeiten musst. Wenn deine Webseite einen potenziellen Kunden davon überzeugt hat dich zu kontaktieren, ist der neue Auftrag nicht mehr weit!

Wir von 717media sind spezialisiert auf zeitgemäße Webseiten: benutzerfreundlich, individuell und mobil optimiert. Das ist unser Anspruch. Wir unterstützen zudem bei Pflege, Support und Wartung der Seite.

Beeindrucke mit einem ansprechenden Onlineauftritt und steigere deine Bekanntheit. Interessiert? Dann lass uns über deine neue Webseite sprechen.

Speicher dir diesen Beitrag auf Pinterest ab:

Das könnte dir auch gefallen:

717media

Kreatives aus dem Norden

Webdesign aus Bremen

Wir erstellen moderne Webseiten, die aus Besuchern Kunden werden lassen. Benutzerfreundlichkeit steht dabei an erster Stelle.

Instagram Betreuung

Mit Strategie, Planung, Expertise und Spaß an der Arbeit. Wir sind Ihr Ansprechpartner für eine professionelle Instagram Betreuung.

Social Media Marketing

Wir übernehmen auch die Betreuung für Ihr Facebook- oder Pinterest-Profil, erstellen Profilanalysen oder geben Instagram Workshops.

Inhaber Eike Müller

Sagen Sie mal Moin

0421 – 68 87 80 64

Schreiben Sie uns

©2020 717media - Webdesign mit fürs Detail - Impressum - Datenschutz - Cookie Einstellungen