Die Anzahl der mobilen Webseiten ist explodiert und über ein Drittel der Internetznutzer greifen über mobile Geräte wie Smartphones oder Tablets auf Webinhalte zurück. Es gibt drei Kennzahlen, die für eine mobile Webseite das sogenannte „make it or break it“ darstellen: 3, 30, 3.000.000.000. Diese drei Zahlen können bestimmen ob dein Onlineauftritt ein Erfolg wird oder zum Scheitern verurteilt ist. Wir werden in diesem Beitrag die Kennzahlen analysieren und dir aufzeigen, dass kein Weg an einer mobilen Webseite vorbeiführt.

3, 30, 3.000.000.000 – Von diesen 3 Zahlen hängt dein Erfolg ab!

Im Jahre 1900 hatten weniger als 10% der Haushalte in den Industrienationen ein Telefon. Es dauerte 75 Jahre, bis über 90% der Haushalte diese “neuartige” Erfindung mit offenen Armen akzeptiert hatten. Der Fernseher wurde mit mehr Begeisterung angenommen. In nur 20 Jahren war eine Penetrationsrate von 90% erreicht. Machen wir einen Sprung: das Internet hat nur 10 Jahre gedauert, bis es als “weltweites Phänomen” akzeptiert wurde. Das mobile Internet wächst aber 8-Mal schneller als das “Original-Internet” (laut einer Studie von Nielsen). Heute sind weltweit fast 3.000.000.000 Handys im Umlauf, mit einem drastischen Anstieg im Segment der sogenannten Smartphones. Über 1,2 Milliarden Menschen erleben das Internet nur noch über das Handy oder ein anderes mobiles Gerät.

3, 30, 3.000.000.000 – Von diesen 3 Zahlen hängt Dein Erfolg ab! Klick um zu Tweeten

Deine Kunden hängen am Smartphone!

Es geht hier nicht mehr darum zu fragen ob eine mobile Marketingstrategie interessant wäre. Für die meisten Unternehmen geht es um das nackte Überleben (Online)! Dabei müssen wir nicht einmal übertreiben. Die Entwicklung ist rasant und schwindelerregend. Sie bietet unglaubliche Chancen und Möglichkeiten, um mit einem Schlag regelrecht Milliarden von Menschen (Kunden?) zu erreichen. Es liegt an jedem Unternehmen sich anzupassen, zu gedeihen oder wie die Dinosaurier von der Bildfläche zu verschwinden. Wer heute keine mobile Webseite besitzt oder zumindest eine Webseite die für mobile Endgeräte optimiert ist, wird bald für das wichtigste Kundensegment unsichtbar sein: kauffreudige Menschen im jungen bis mittleren Alter. Kein Unternehmen kann es sich leisten, gerade diesen Teil der Verbraucher zu verlieren. Laut einer Studie, die von Adobe durchgeführt wurde, geben Smartphone-Besitzer bis zu 20% mehr Geld auf Webseiten aus als reguläre PC-Benutzer. Die Tablet-Besitzer geben sogar über 50% mehr Geld aus und gehören damit zur lukrativsten Gruppe der neuen Verbraucherschichten.

Responsive oder Not?

Vielleicht hast du schon davon gehört: Responsive Design. Was bedeutet das genau? Mit einfachen Worten: Die Webseite passt sich den unterschiedlichen Bildschirmgrößen an. Denn es gibt eine weitere – fast soziale – Revolution: Menschen gehen zu jeder Tages- und Nachtzeit ins Internet, um verschiedene Bedürfnisse zu stillen. Dabei werden verschiedene Geräte verwendet – mal ist es ein Smartphone, im nächsten Moment ein Tablet und am Abend vielleicht sogar der internetfähige Fernseher. Die fantastische Unternehmenswebseite, die auf dem Laptop glamourös und professionell aussieht, kann auf dem Smartphone schrecklich aussehen – wenn diese eben nicht entsprechend optimiert wurde. Diese Erkenntnis stammt nicht von uns! Dieses neue Verhalten wurde im Verlauf der letzten fünf Jahre von Google analysiert und festgestellt. Laut Google benutzen über 90% der Internetnutzer mehr als ein Gerät um Informationen abzufragen oder einzukaufen.

Was jetzt?

Der nächste Schritt ist logisch und liegt klar auf der Hand: bestehende Webinhalte müssen angepasst werden! Es geht einfach nicht anders. Wer diese Revolution und Entwicklung mitmachen will und von ihr profitieren will, muss sich anpassen. Diese Anpassung kann in verschiedenen Phasen umgesetzt werden und 717media steht dabei als Partner an deiner Seite. Eine professionelle und kompetente Umsetzung ist gefragt, vor allem wenn es sich um e-Commerce-Webseiten handelt. Wir führen auch kostenlose Analysen durch und können dir beim Aufbau von mobilen Webseiten helfen.

Das “Geheimnis” um die 3 Milliarden haben wir ja gelüftet. Was bedeuten aber die beiden anderen Zahlen für dich? Die Zahl 30: Über 30% der Smartphone-Nutzer geben den Kauf auf einer e-Commerce-Seite auf, wenn der Kaufvorgang nicht für mobile Geräte optimiert wurde – Tendenz steigend! Und die Zahl 3? Eine weitere Studie von Nielsen zeigt, dass über 57% der mobilen Internetnutzer eine Webseite verlassen, wenn diese länger als 3 Sekunden braucht um auf dem Smartphone zu laden. Geduld gehört nicht zu den Tugenden der neuen Verbrauchergeneration – die Informationen müssen schnell und optimiert geliefert werden. Ein Grund mehr auf mobiles Webdesign umzusteigen.

Mobile Webseiten sind auf dem Vormarsch einer neuen digitalen Revolution Klick um zu Tweeten